X

Audible Trade

Audible allows users to send audible books to other users.
You can only receive a book once per audible account.

Check out the free trial month, if you don't have an audible account yet

In order to receive an audible book you need to have your audible e-mail adress saved in your Settings

Also remeber "sharing is caring". People are more likely to share there books with you if you offer yours as well.

Book Trade

Please remeber "sharing is caring". People are more likely to share there books with you if you offer many books yourself as well.

Not enough tokens

I'm sorry but you do not have enough tokens to the trade, yet. Please trade your books with others first in order to request this book.

Request Book for Free

Sprachliche Bilder und ihr Gebrauch in der deutschen Übersetzung von Herman Melvilles „Moby-Dick“

From Verena Schulz

Sprachliche Bilder und ihr Gebrauch in der deutschen Übersetzung von Herman Melvilles „Moby-Dick“

Book Informations

  • Released: 2016-06-27
  • Pages: 42
  • Language: de
  • ISBN-10:3668247226
  • ISBN-13:9783668247222

Beschreibung

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: 1,7, Universität Rostock (Germanistik), Veranstaltung: Metaphern und Vergleiche, Sprache: Deutsch, Abstract: Es ist das Abenteuer des wahnwitzigen Kapitäns Ahab und seiner Mannschaft, durch Rache getrieben auf ewiger Suche nach dem Wal, der ihm einst das Bein genommen hat. Es ist das Abenteuer des jungen Ishmael, der seiner Melancholie entfliehen möchte und sich entschließt, als Matrose anzuheuern. Und es ist das Abenteuer von Moby-Dick, dem gesuchten und gefürchteten Wal, der zugleich den Mittelpunkt eines philosophischen Abenteuerromans und auch wissenschaftlichen Sachbuchs bildet. 1851 veröffentlicht, stieß Herman Melvilles Roman „Moby-Dick“ auf schlechte Rezensionen und Ablehnung. Durch Melvilles mehrdeutige Weise, über traditionelle Religion zu spotten und philosophische Ansätze einfließen zu lassen, traf „Moby-Dick“ auf Verständnislosigkeit unter den Kritikern. Seine neuartige Stilistik, Wortspiele und sein anschaulicher Ausdruck waren neues Terrain für die Leser. Heute hingegen gehört das Buch nicht nur in der deutschsprachigen Literaturwelt zu den Klassikern, auch weltweit wird es als Meisterstück eines Jahrhunderts betitelt. Durch Melvilles metaphernreichen Ausdruck und Bildlichkeit steuert der Künstler die Rezeption des Romans und lässt somit die Intention des Werkes sichten. Was vor 150 Jahren noch auf Ablehnung stieß, feiert heute große künstlerische Bewunderung. Die Bildlichkeit, die in der Erzählung „Moby-Dicks“ zu finden ist, eignet sich hervorragend für eine linguistische Analyse. Diese wirft Fragen auf, die es zu beantworten gilt: Welche bildlichen Entitäten stehen im Vordergrund? Lassen die sprachlichen Bilder Besonderheiten erkennen? Wirken sich diese auf den Gebrauch sprachlicher Bilder aus? Mit welcher Intention nutzt Herman Melville sprachliche Bilder? Gibt es einen Zusammenhang zwischen den genutzten sprachlichen Bildern und der schlechten Rezensionen der damaligen Leser? Und entsteht durch die große Bildlichkeit in Melvilles Roman ein Metaphorisierungstext? Diese Arbeit hat die Aufgabe, sprachliche Bilder und ihren Gebrauch in der deutschen Übersetzung von Herman Melvilles „Moby-Dick“ zu analysieren, einen Überblick über das Buch sowie über sprachwissenschaftliche Grundlagen von sprachlichen Bildern zu schaffen und eine linguistische Analyse auszuführen, die Metaphern und Vergleiche sinnvoll aufgliedert.

Rate/Setting




12345678910




Offers


Only Offers/Searches from registered users with name will be displayed. Set up a name here to see your offers.



I offer this book:



(Please add a loction in your profil for pickup)







Book-Sharing 2019 - Impressum | Datenschutz