X

Audible Trade

Audible allows users to send audible books to other users.
You can only receive a book once per audible account.

Check out the free trial month, if you don't have an audible account yet

In order to receive an audible book you need to have your audible e-mail adress saved in your Settings

Also remeber "sharing is caring". People are more likely to share there books with you if you offer yours as well.

Book Trade

Please remeber "sharing is caring". People are more likely to share there books with you if you offer many books yourself as well.

Not enough tokens

I'm sorry but you do not have enough tokens to the trade, yet. Please trade your books with others first in order to request this book.

Request Book for Free

Ist Willensschwäche möglich? Zur metaethischen Konzeption Richard M. Hares

From Vera Ohlendorf

Ist Willensschwäche möglich? Zur metaethischen Konzeption Richard M. Hares

Book Informations

  • Released: 2007
  • Pages: 56
  • Language: de
  • ISBN-10:3638822591
  • ISBN-13:9783638822596

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, Note: 1,3, Universitat Leipzig (Institut fur Sozialwissenschaften und Philosophie), 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit dem Phanomen der Willensschwache bzw. Handeln wider besseres Wissen ist wohl jeder in seiner alltaglichen Erfahrung schon einmal konfrontiert worden. Als willensschwach" bezeichnet man im Allgemeinen jemanden, der weiss bzw. zu wissen glaubt, was zu tun gut und richtig ist, es aber nicht tut, obwohl er es tun konnte. Philosophisch betrachtet wirft Willensschwache damit eine Reihe von Problemen auf: Ist es uberhaupt moglich (und wenn ja, wie ist es moglich?), eine Handlung als gut bzw. richtig zu beurteilen und diesem Urteil trotzdem entgegen zu handeln? Seit dem platonischen Sokrates ist Willensschwache immer wieder Gegenstand philosophischer Untersuchungen. Sokrates hatte die Existenz des Phanomens im Ganzen zuruckgewiesen, da man stets nach dem Guten strebe und das Wissen darum, was das Gute fur einen selbst ist, sehr eng mit dem entsprechenden Handeln verknupft sei. Nach Sokrates handelt jemand, der etwas Schlechtes tut, nicht dem eigenen besseren Wissen zuwider, sondern er handelt aus Unwissenheit. Der US-amerikanische Moralphilosoph Richard M. Hare nahert sich im Zuge seiner metaethischen Konzeption des universellen Praskriptivismus dem Problem der Willensschwache. Er beschaftigt sich dabei mit einer Teilmenge der Phanomene, die unter diesem Begriff subsumiert werden, namlich mit Fallen, in denen jemand scheinbar einem Moralurteil zustimmt, jedoch nicht diesem Moralurteil gemass handelt. Da moralische Urteile aufgrund der in ihnen enthaltenen moralischen Worter wie sollen," gut" usw. universell praskriptiv, also handlungsanleitend sind, folgt aus sollen" bei aufrichtiger Zustimmung zu einem Moralurteil konnen" und die entsprechende Handlung wird auch ausgefuhrt. In der vorliegenden Arbeit werde i

Rate/Setting




12345678910




Offers


Only Offers/Searches from registered users with name will be displayed. Set up a name here to see your offers.



I offer this book:



(Please add a loction in your profil for pickup)


E-Books can only be shared by the right owners (autors/publisher).





Book-Sharing 2019 - Impressum | Datenschutz